Die schönsten Bad Spiegelschränke im exklusiven Online-Katalog

Willkommen! Auf unserem unabhängigen Verbraucherportal finden Sie nicht nur die schönsten und beliebtesten Spiegelschränke vieler Online-Shops in einem exklusiven Katalog zusammengetragen, auch steht der nachfolgende Text als Ratgeber für die Kaufentscheidung zur Verfügung.
 
Einen Spiegelschrank (auch Alibert genannt) findet man in beinahe jedem Bad, denn die Vorteile liegen auf der Hand: Dieser ist nicht nur ein tolles Dekorationselement für das Badezimmer, gleichzeitig dient er als Stauraum für diverse Kosmetika. Den ersten Spiegelschrank gab es bereits vor 40 Jahren; damals trug er noch die etwas eigenwillige Bezeichnung „Toilettenschrank“. Natürlich sollte der Spiegelschrank im Bad in erster Linie von der Optik zu den übrigen Badmöbeln und hier besonders zum Waschtisch passen, doch gilt es beim Kauf auch auf die passenden Maße und weitere sinnvolle Features zu achten. Welche Kriterien bei der Anschaffung des Bad Spiegelschrankes insbesondere zu beachten sind und welche Arten von Spiegelschränken es eigentlich gibt, lesen Sie in folgendem Artikel.
 

Das sind die TOP 10 Seller

Der Spiegelschrank im Bad – der Star über dem Waschtisch

Die wichtigsten Kaufkriterien

Einer der wichtigsten Punkte beim Kauf eines Spiegelschrankes ist der Waschtisch. Wenn man bereits einen Waschtisch im Bad besitzt und diesen auch nicht austauschen möchte, bestimmt dessen Breite letztendlich auch die Breite Ihres Spiegelschrankes. Anders sieht es aus, wenn Sie Ihr Badezimmer komplett neu einrichten. In diesem Fall kann man sich auch zunächst sein Lieblingsmodell eines Spiegelschrankes auswählen und den Waschtisch an diesen anpassen. Ist der Spiegelschrank im Bad deutlich kürzer oder länger als der Waschtisch, leidet die Optik deutlich.
 
Der Waschtisch ist eher modern gestaltet? Dann sollte auch der Spiegelschrank mit Beleuchtung nicht zu bieder sein und moderne Elemente enthalten. Wenn man sich für einen Waschbeckenunterschrank aus edler Holznachbildung entscheidet, sieht es besonders schön aus, wenn auch am Spiegelschrank Dekoelemente aus Holz vorhanden sind.
 
 

Badezimmer Spiegelschrank Größe

Grundsätzlich unterscheidet man bei Spiegelschränken schmale Modelle bis zu einer Breite von 75 Zentimetern, Standard Spiegelschränke, die zwischen 80 und 100 Zentimeter breit sind sowie XL Spiegelschränke, die breiter als 110 Zentimeter sind. Letztgenannte Schränke eignen sich besonders gut für Doppelwaschtische. Die Breite von einem Bad Spiegelschrank wird in der Regel in 10er Schritten angegeben, also 80, 90, 100 Zentimeter und so weiter. Auch bei der Tiefe gibt es gravierende Unterschiede: Besonders häufig wird ein Bad Spiegelschrank angeboten, der zwischen zehn und 19 Zentimeter tief ist, doch es gibt sogar Modelle bis zu einer Tiefe von 40 Zentimetern. Wer entsprechenden Platz in seinem Badezimmer hat und viele Dinge im Bad Spiegelschrank unterbringen möchte, ist mit solch einem Modell gut beraten. Sehr viel schöner und eleganter sieht jedoch ein Wandeinbau Spiegelschrank aus.
 
Natürlich sollte der Spiegelschrank für das Bad auch ausreichend Platz für die Kosmetikartikel bieten. Sinnvoll können verstellbare Glasflächen sein, die man individuell auf die Höhe der einzelnen Flakons und Tiegel anpassen kann. Grundsätzlich sollte man einen Spiegelschrank nicht zu klein wählen, denn dieser kann ein Bad optisch auch wunderbar vergrößern. Besonders beliebt sind dreigeteilte Spiegelschränke, bei denen man sowohl rechts als auch links ein Spiegelteil aufklappen kann. Diese haben den Vorteil, dass man sich von der Seite und von hinten betrachten kann. Erhältlich sind ebenso Spiegelschränke, die sogar auf der Innenseite verspiegelt sind. Auch bei den Türen eines Spiegelschrankes gibt es große Unterschiede: Schiebetüren sind besonders komfortabel und benötigen zudem weniger Platz als Klapptüren.
 
 

   Spiegelschrank mit Beleuchtung

Wie wichtig auch eine hochwertige Beleuchtung am Spiegelschrank im Bad ist, erkennt man allein schon an der Tatsache, dass ein Spiegelschrank mit Beleuchtung etwa 80 Prozent aller angebotenen Modelle ausmacht. Die LED Beleuchtung ist dabei immer weiter auf dem Vormarsch, denn diese ist nicht nur angenehm hell, sondern noch dazu sparsam und äußerst langlebig. Im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung spart man mit einer LED Beleuchtung 90 Prozent Stromkosten ein. Bei einigen hochwertigen Spiegelschränken ist es sogar möglich, die Lichtfarbe und die Helligkeit an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Für ganz besondere Effekte sorgt aber auch die mit LED-Lampen leicht herzustellende indirekte Beleuchtung, die meist hinter dem Spiegel installiert wird. Mit LED-Beleuchtung kann man auch im Bad eine wunderbar gemütliche Atmosphäre schaffen und sich nach einem anstrengenden Arbeitstag einmal so richtig entspannen.
 
Der Badezimmer Spiegelschrank mit Halogenlampen oder klassischen Leuchtstoffröhren ist zwar wesentlich preisgünstiger in der Anschaffung, doch zaubert man mit diesen kaum ein wohnliches Licht. Der hochwertige Spiegelschrank im Bad von namhaften Herstellern bietet sogar mehrere Formen der Beleuchtung: Bei diesen Modellen kann man von einem Kosmetiklicht zum Schminken, einem Stimmungslicht zum abendlichen Relaxen in der Badewanne sowie einem Nachtlicht zur besseren Orientierung im Dunkeln profitieren. Wenn man sich für einen Spiegelschrank mit Beleuchtung entscheidet, ist natürlich Grundvoraussetzung, dass eine entsprechende elektrische Leitung im Bad vorhanden ist.
 
 

   Luxuriöse Features

Namhafte Hersteller wie beispielsweise Keuco haben in ihren Spiegelschränken sogar ein Radio und entsprechende Lautsprecher verbaut, echte Luxusmodelle also. So kann man sich den Kauf eines separaten Badradios getrost sparen. Ebenfalls recht neu sind Hightechspiegel, die mit einer Heizfolie ausgestattet sind. Das Problem, dass nach dem Baden oder Duschen der Spiegel beschlägt und man nichts mehr sehen kann, kennt sicher jeder. Dank der speziellen Heizfolie behält man auch bei einer hohen Luftfeuchtigkeit im Badezimmer stets den Durchblick.
 
Ob solche Zusatzfeatures wirklich Sinn machen, muss jeder für sich entscheiden. Keinesfalls verzichten sollte man hingegen auf eine integrierte Steckdose; das Rasieren oder Fönen kann so direkt vor dem Spiegelschrank im Bad erfolgen. Die Türen von einem Spiegelschrank im Bad werden bei den meisten gängigen Modellen mit unten angebrachten Griffen verschlossen. Leider sammelt sich hier schnell der Staub. Eine innovative Lösung, wie man sie bei zahlreichen namhaften Herstellern findet, sind die Türen mit Soft Close Mechanismus, wie man sie auch beim Toilettendeckel häufig findet.
 

Das sind die 3 luxuriösesten Spiegelschränke im Sortiment

BILD PRODUKT BESCHREIBUNG PREIS
Spiegelschrank »CUBE«, Breite 80 cm – Weiß Zum Detailbericht ›› 232,15 € *

* inkl. MwSt. | am 5.12.2016 um 13:21 Uhr aktualisiert

Spiegelschrank »Contea«, Breite 128 cm Zum Detailbericht ›› 999.99 € *

* inkl. MwSt. | am 20.11.2016 um 12:08 Uhr aktualisiert

Keuco – Edition 300 Spiegelschrank 125 cm Beleuchtet Zum Detailbericht ›› Preis nicht verfügbar

Hier noch einmal die wichtigsten Kaufkriterien, die beim Erwerb von einem Spiegelschrank für das Bad unbedingt beachtet werden sollten:

  • Materialien
  • Design
  • Beleuchtung und Steckdosen
  • Stauraum
  • Türenlösung

 


Spiegelschrank mit Beleuchtung – Optimale Nutzung

Keuco Edition 300

Keuco Edition 300 │ Kraft- und Stilvoll

Eine der wichtigsten Eigenschaften von einem Badezimmer Spiegelschrank ist die Beleuchtung. Eine unzureichende oder qualitativ minderwertige Beleuchtung macht sich schnell bemerkbar: Das Make Up wird zu dick oder ungleichmäßig aufgetragen und beim Rasieren werden schnell einige Stellen vergessen. Mit einem hochwertigen Spiegelschrank mit Beleuchtung kann solch ein Fauxpas nicht passieren.
 
Mittlerweile sind die meisten im Fachhandel erhältlichen Spiegelschränke mit einer LED Beleuchtung ausgestattet. Grundsätzlich aber hat man beim Kauf von einem Spiegelschrank im Bad zwei Möglichkeiten: Entweder man entscheidet sich für einen Schrank, bei welchem die Beleuchtung bereits integriert ist oder man wählt eine Kombination aus einem Spiegelschrank im Bad und einer separaten Beleuchtung. Diese Art der Beleuchtung wird in der Fachsprache auch als Spiegelleuchte bezeichnet und bringt den Vorteil, dass sie meist sehr viel heller als eine integrierte Beleuchtung ist. Zudem kann man bei einem Bad Spiegelschrank mit bereits eingebauten LED Leuchten diese häufig nicht so einfach austauschen.
 
Ein weiterer Pluspunkt für die Spiegelleuchte-Variante: Sollte einmal ein Teil defekt sein, kann man es problemlos nachkaufen. Diese Lösung ist vor allem für größere Bäder gedacht und für optisch schöne Akzente wunderbar geeignet. Bei der Montage solcher Spiegelleuchten sollte man allerdings einiges beachten: Wichtig ist in erster Linie eine möglichst gleichmäßige Beleuchtung; eine Spiegelleuchte nur auf einer Seite vom Spiegel anzubringen macht wenig Sinn. Ob man die Beleuchtung nun jeweils links und rechts oder oberhalb des Spiegels anbringt, bleibt den eigenen Vorlieben überlassen. Ein helles Warmweiß mit einer Farbtemperatur zwischen 3.000 und 4.000 Kelvin eignet sich als Leuchtmittel für die Spiegelleuchten besonders gut, da es sehr natürlich wirkt. Weiterhin gilt darauf zu achten, dass die Leuchte mit der Schutzart IP 44 ausgestattet ist, wenn Sie sich weniger als 60 Zentimeter von Badewanne oder Dusche entfernt befindet.
 


Diese verschiedenen Modelle fürs Badezimmer sind im Handel erhältlich

   Kunststoff Spiegelschrank

Der günstigste Badezimmer Spiegelschrank, der bereits ab etwa 20 Euro erhältlich ist, besteht aus Kunststoff. Dieses Material ist nicht nur sehr robust und langlebig, sondern auch in den verschiedensten modischen Farben erhältlich. Spiegelschränke aus MDF-Platten bewegen sich etwa im mittleren Preissegment, während Modelle aus Aluminium definitiv die hochwertigsten Spiegelschränke sind.
 

   Aluminium Spiegelschrank

Ein luxuriöser Design Spiegelschrank im Bad besteht in der Regel aus Aluminium und ist mit Einsätzen aus Glas versehen. Doch egal für welche Materialart man sich entscheidet: Feuchtigkeitsresistent sind alle diese Spiegelschränke. Entscheiden sollte man sich für das Material, welches nicht nur optisch ansprechend, sondern auch sehr pflegeleicht ist. Hier kann jedoch Entwarnung gegeben werden: Die meisten der im Handel erhältlichen Spiegelschränke können problemlos mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.
 
Während die Spiegelschränke noch bis vor einigen Jahren ausschließlich in Weiß angeboten wurden, sind heute bei der Farbenvielfalt nahezu keine Grenzen gesetzt. Dennoch findet man in den meisten Bädern nach wie vor den Spiegelschrank in weißer Farbe; der Marktanteil liegt bei etwa 85 Prozent. Klassische Modelle ohne viel Schnörkel sind definitiv wieder auf dem Vormarsch.
 

   Holz Spiegelschrank

Wenn man sich für einen Waschbeckenunterschrank beziehungsweise eine gesamte Badeinrichtung aus Holz entscheidet, sieht es besonders schön aus, wenn auch am Spiegelschrank Dekoelemente aus Holz vorhanden sind. Man unterscheidet bei Holzmöbeln aller Art zwischen Massivholz, Furnier und Holznachbildung. In den meisten Fällen ist Buchenholz das günstigste. Und Im Vergleich zu Kiefernholz ist Buche auch deutlich belastbarer und strapazierfähiger. Die Furnier Methode hingegen findet vor allem bei Edelhölzern Verwendung. In so einem Fall wird das Holz in sehr dünne Scheiben geschnitten und eine (Träger)-Platte geleimt, was natürlich Material einspart und trotzdem ein schönes, authentisches Erscheinungsbild ermöglicht. Ähnlich verläuft es bei Nachbildungen. Hier wird eine mehr oder weniger gute Folie mit einem Bild von Holz auf eine Trägerplatte geklebt.
 
Sowohl bei Furnier als auch Holznachbildungen entstehen durch die Feuchtigkeit über die Jahre schnellere Abnutzungserscheinungen als bei Massivholz. Es empfiehlt sich daher, nicht zu sparen und bei der Anschaffung zu einem Massivholz Spiegelschrank zu greifen.
 

   Modell mit integriertem Kosmetikspiegel

Für Frauen besonders nützlich ist ein integrierter Kosmetikspiegel: Mit diesem wird das Spiegelbild bis zu 3-fach vergrößert. Bei der täglichen Hautpflege oder aber beim korrekten Ziehen eines Lidstriches kann diese Vergrößerung sehr praktisch sein. Schließlich hat nicht jeder in seiner Wohnung Platz, um einen separaten Schminktisch aufzustellen. Weiterhin unterscheidet man den Badezimmer Spiegelschrank als Wandvorbau- oder als Wandeinbauvariante. Letztgenannte Version mutet besonders edel und elegant an und spart gleichzeitig Platz im Badezimmer ein.
 
 
Ähnlich wie auch beim Badhochschrank gibt es beim Spiegelschrank im Bad unzählige Arten: Vom Spiegelschrank mit Beleuchtung oder dem Spiegelschrank ohne Beleuchtung über die Variante mit ein, zwei, drei oder sogar vier Türen bis hin zum Allrounder mit zusätzlichen Schubladen für kleine Utensilien: Die Auswahl im Fachhandel oder in diversen Onlineshops ist schier unerschöpflich.
 


Bekannteste Hersteller für Spiegelschränke im Bad

Pelipal

Pelipal ist ein Anbieter von Spiegelschränken, der für seine besonders große Auswahl bekannt ist. Sage und schreibe 60 verschiedene Produkte hat dieser Hersteller in seinem Angebot. Dabei ist auch die Farbauswahl schier unerschöpflich. Egal ob mit einer, zwei oder drei Türen ausgestattet – Pelipal Spiegelschränke für das Badezimmer sind allesamt modern und selbstverständlich mit dem RAL-Gütezeichen gekennzeichnet. Weiterhin wird bei diesem Hersteller modernste Beschlagtechnik angewandt; dies wiederum garantiert dem Nutzer ein absolut lautloses Schließen der Spiegelschranktüren.
 
Pelipal ist für seine geradlinigen Formen bekannt; diese Spiegelschränke ohne viel Schnickschnack passen am besten in das modern eingerichtete Bad. Passend zu den Spiegelschränken kann man beim Hersteller Pelipal übrigens auch traumhafte Badmöbel wie Doppelwaschtisch oder Waschbeckenunterschrank ordern: Neben den vielfältigen Möbelprogrammen bietet diese Marke auch individuelle Badmöbel nach Kundenwunsch an. Solch ein individuell gestalteter Spiegelschrank im Bad ist natürlich etwas preisintensiver als das Standardmodell aus dem Baumarkt. Für einen solchen Bad Spiegelschrank kann man gut und gern einige hundert Euro einplanen. Selbst Modelle für mehr als 2.000 Euro sind bei diesem Hersteller keine Seltenheit. Eine Breite von zwei Metern, eine horizontale LED Beleuchtung und eine zusätzliche Beleuchtung für den Waschtisch lassen keine Wünsche offen und verwandeln jedes Badezimmer in ein echtes Luxus- und Wohlfühlambiente. Bei solch einem Bad Spiegelschrank kann man zudem aus zahlreichen attraktiven Korpusfarben wie Schilf Mahagoni, Bambus Natur oder Champagner wählen – definitiv ein Hingucker in jedem Badezimmer!
 
 

Schildmeyer

Auch Schildmeyer ist eine Marke, die für hochwertige Badezimmermöbel bekannt ist. Besonderheit bei diesem Hersteller ist, dass die meisten der Spiegelschränke mit dekorativen Holzelementen versehen sind. Zum angesagten Landhausstil passt solch ein eher schlichter Spiegelschrank im Bad besonders gut: Wer im Bad auf Möbel aus Massivholz setzt, ist mit einem Bad Spiegelschrank der Marke Schildmeyer gut beraten. Auch die Waschbeckenuntershcränke des Herstellers findet man öfter im rustikalen look. Wandfarben in warmen Farben, gerne auch Fliesen im Antiklook oder sogar eine frei stehende Badewanne zeichnen Schildmeyers angesagten Landhauslook aus. In solch einem gemütlichen Bad kann man nach einem stressigen Arbeitstag wunderbar abschalten.
 
Dieses renommierte Unternehmen aus Bad Oeynhausen steht bereits seit knapp 70 Jahren für traumhaft schöne Badmöbel und beschäftigt mittlerweile 60 Mitarbeiter an drei Standorten in Deutschland. Sowohl der einzelne Bad Spiegelschrank als auch komplette Serien kann man aus dem Hause Schildmeyer erwerben. Hier wird man auch fündig, wenn man das Besondere sucht: Der dreitürige Bad Spiegelschrank mit separaten Nischen im unteren Bereich ist ebenso ansprechend wie der innovative Spiegelschrank mit Beleuchtung. Speziell für den kleinen Geldbeutel bietet Schildmeyer die Basiskollektion „Junge Bäder zu kleinen Preisen“ an. Die Klassik Kollektion „Mehr Platz, mehr Möglichkeiten“ wiederum bietet hochwertige Bäder zum moderaten Preis an.
 
Doch auch wer den Luxus liebt, wird bei Schildmeyer fündig: Die Exclusiv Kollektion von Schildmeyer verbindet Natürlichkeit mit moderner Eleganz. Wer sich für eine dieser Badserien entscheidet, bekommt nicht nur einen hochwertigen Waschtisch, sondern passend dazu natürlich auch den Spiegelschrank und weitere Hängeschränke nach Wunsch.
 
 

Lux Aqua

Lux Aqua ist ein weiterer Hersteller, der für qualitativ einwandfreie und langlebige Produkte bekannt ist. Eine LED Beleuchtung mit lichtstarken Dioden und eine einfache Montage, die keinerlei handwerklichen Vorkenntnisse erfordert, zeichnen diese Modelle in erster Linie aus. Da man auch solch einen Bad Spiegelschrank nicht unbedingt beim Discounter um die Ecke bekommt, versteht sich von selbst, dass dieser mit etlichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist. Ein Schminkspiegel mit 3-fach Zoom, eine Spiegelheizung und verschiedene Lichtfarben sind die Highlights der meisten Spiegelschränke aus dem Hause Lux Aqua. Die besonders exquisiten Modelle sind zusätzlich mit einem Infrarotsensor ausgestattet: Allein durch berührungsloses Handwischen wird die Beleuchtung vom Spiegelschrank im Bad ein- oder ausgeschaltet. Auch die Türscharniere mit Soft Close Mechanismus sind bei den Lux Aqua Spiegelschränken erwähnenswert.
 
 

Posseik

Posseik ist zwar nur ein mittelständisches Unternehmen mit gerade einmal 20 Mitarbeitern und Sitz im Bergischen Land, bietet aber dennoch hochwertige Spiegelschränke mit Beleuchtung an. Spezialisiert hat sich dieses Unternehmen sowohl auf Büro- als auch auf Badmöbel. Hier hat der Kunde die Wahlmöglichkeit aus vier verschiedenen Badserien, von denen jede einzelne ganz besonders ist. „Marano“ beispielsweise ist eine exklusive Serie, die sich durch Türdämpfer und mit Hochglanz verchromte Griffe auszeichnet. Diese kompakten Badmöbel sind bestens auch für das kleine Bad geeignet.
 
„Rima“ wiederum ist eine Badserie, die mit stilvollen Dekoelementen aus Holz aufwartet, während „Ventana“ eine besonders vielfältige Farbauswahl anbietet. Wenn man sich für eines der Badmöbelsets entscheidet, bekommt man neben einem Waschbeckenunterschrank je nach Angebot ein oder zwei Hängeschränke und natürlich einen Badezimmer Spiegelschrank – alles in allem ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild. Entscheidet man sich für die optionale Glasbodenbeleuchtung, holt man sich einen Hauch von Luxus in die eigenen vier Wände – Posseik macht es möglich!
 
 

Keuco

Ein weiterer Hersteller, der nicht unerwähnt bleiben sollte, ist Keuco. Diese Marke ist ebenso für ihre erlesenen Modelle bekannt, die sich bestens in das moderne Bad integrieren lassen. Solch ein Spiegelschrank im Bad verbindet das Nützliche mit dem Schönen, denn Keuco Spiegelschränke sind allesamt recht minimalistisch gestaltet. Egal ob mit Schwenk- oder mit Drehtür, mit vertikaler oder horizontaler Beleuchtung oder wahlweise auch mit Schubladen; auch der Hersteller Keuco weiß mit seinem Produktsortiment voll und ganz zu überzeugen. Makellose Oberflächen, eine einwandfreie Funktionalität und ein zeitloses Design sind allen Spiegelschränken von Keuco gemeinsam – nicht umsonst erhalten die innovativen Produkte von Keuco regelmäßig renommierte Awards.
 
 

Duravit

Zu guter Letzt ist auch Duravit eine Marke, die man in zahlreichen deutschen Badezimmern findet. Formschön und zugleich praktisch – so ist auch ein Spiegelschrank im Bad aus dem Hause Duravit. Ein ganz besonderes Modell von Duravit ist der Spiegelschrank „Vero“, denn dieser ist sogar seitlich mit Spiegelflächen ausgestattet. Übrigens ist diese Serie von Duravit auch für ihre schwarzen Badmöbel bekannt; wer also sein Bad topmodern und dennoch außergewöhnlich einrichten möchte, sollte sich bei diesem Hersteller umsehen. Auch der Bad Spiegelschrank von Duravit ist berührungslos bedienbar; optional sind diese sogar mit einem integrierten Soundsystem lieferbar.
 
Eine weitere Besonderheit vom Duravit Spiegelschrank Bad ist das von Philippe Starck entwickelte Leuchtquadrat: Bei diesem wird das Licht mittels einer speziellen Lichtfolie weich gestreut. Eine integrierte Steckdose ist bei jedem Badezimmer Spiegelschrank von Duravit Standard. Übrigens: Wer nicht nur einen hochwertigen Bad Spiegelschrank sucht, sondern sein Badezimmer in eine Wellnessoase verwandeln möchte, findet bei Duravit auch Pools, Whirlwannen, Saunen und Dampfduschen in allen erdenklichen Variationen.
 


   Wie einen Badezimmer Spiegelschrank am besten montieren?

Hat man nun endlich sein Wunschmodell gefunden, stellt sich letztendlich die Frage, wie man diesen am besten an die Wand bringt. Als Richtwert kann man sich merken: Der untere Abschluss des Spiegelschrankes sollte sich in einer Höhe von etwa 1,20 Meter befinden. Wenn man natürlich besonders klein oder groß ist, kann dieser Wert natürlich auch abweichen. Da ein Badezimmer Spiegelschrank meist recht groß und unhandlich ist, sollte man die Montage am besten zu Zweit vornehmen. Neben einer guten Bohrmaschine benötigt man zur Montage des Schrankes auch eine Wasserwaage – immerhin soll der Alibert (wie man einen Spiegelschrank auch umgangssprachlich nennt) später ja gerade an der Wand hängen.
 
Ein Spiegelschrank für das Bad ist für gewöhnlich ein Hängeschrank, so dass man zunächst die entsprechenden Halterungen in die Wand bohren muss. Etwas Vorsicht ist geboten, da die Gefahr besteht, ein Elektrokabel zu treffen. Vorsichtshalber gilt es daher, den Strom vor dem Bohren abzuschalten, um keine böse Überraschung zu erleben. Eine Bohrmaschine ist also ein Hilfsmittel, auf welches man bei der Montage eines Spiegelschrankes kaum verzichten kann. Für versierte Handwerker ist die Montage eines Spiegelschrankes jedoch ein Klacks und leicht zu bewerkstelligen. Beachten sollte man, dass der Spiegelschrank im Bad mindestens 30 Zentimeter vom Waschbecken entfernt aufgehängt wird.
 


   Den Spiegelschrank im Bad richtig reinigen und pflegen

Auf aggressive Scheuermittel und Scheuerschwämme sollte man bei der Reinigung eines Spiegelschrankes wenn möglich verzichten. Das Aus- und Abwischen mit einem feuchten Tuch genügt in der Regel völlig, um Staub und Verschmutzungen zu entfernen. Scheuermittel hingegen können schlimmstenfalls Kratzer auf der empfindlichen Oberfläche von einem Spiegelschrank im Bad hinterlassen. Für die Spiegelfläche selbst ist ein handelsüblicher Glasreiniger durchaus geeignet; ein Mikrofasertuch kann bei der Reinigung ebenso gute Dienste leisten. Empfehlenswert ist es, den Spiegelschrank nach jedem Duschen abzuwischen, denn Kondenswasser kann zu unschönen Stockflecken führen. Ein weiterer Tipp, der sich im Alltag bewährt hat: Spraydosen und entzündliche Reinigungsmittel sollten Sie nicht im Badezimmer Spiegelschrank aufbewahren, da hier eine Explosionsgefahr besteht.
 


Fazit

Der Spiegelschrank Bad ist das eigentliche Raumwunder im Badezimmer; in diesem kann man seine verschiedenen Kosmetikartikel verstauen und so für Ordnung sorgen. Dabei nimmt der Spiegelschrank im Bad noch nicht einmal Platz weg, denn er wird praktischerweise an der Wand über dem Waschbecken montiert. Da im Handel eine Vielzahl an verschiedenen Spiegelschränken unterschiedlicher Bauart, Größe und Farbe angeboten werden, ist es nicht schwierig, das passende Modell für die eigenen vier Wände zu finden.